VORTRÄGE FÜR BANKEN UND SPARKASSEN


Vorträge, Workshops und einzelne Beratungsleistungen sind auf die Nutzung durch Unternehmen (in deren Tagesgeschäft) ausgerichtet sowie insbesondere für Finanzdienstleister und deren Mitarbeiter geeignet. Vor allem für letztere gilt: Erfahren Sie, wie Sie:

  • Ihre Kundenbetreuung verbessern,
  • neue Einnahmequellen erschließen,
  • (Kredit- und Ausfall-) Risiken abbauen
  • und zugleich noch Erträge optimieren können

 

Global denken – regional handeln

Durch die Globalisierung sind die Anforderungen an die Unternehmen gestiegen. Unternehmen erwarten heute, dass die sie begleitenden Rechtsberater wie auch die Finanzdienstleister „auf der Höhe der Themen“ sind und angesichts der stets neuen Marktanforderungen mit ihren Beratungs- und Produktangeboten Schritt halten können.

Im Wettbewerb von Beratern und Finanzdienstleistern zählen mehr denn je die Beratungskompetenz, das Serviceangebot und vor allem die Vielfalt der (oft maßgeschneiderten) Dienstleistungen. Das Ziel ist, sich in Zukunft abzuheben, das eigene Unternehmen zu profilieren und dadurch eine (Dienstleistungs-)Kompetenz zu schaffen, die die Geschäftspartner/ Kunden/ Mandanten  überzeugt. Dies kann beispielsweise durch die Entwicklung von praxisorientierten Dienstleistungen im internationalen Geschäft gelingen.

Für Kreditinstitute gilt: der langjährige Exportweltmeister Deutschland, dessen Mittelstand zwei Drittel seines Exportgeschäfts in der EU tätigt, verlangt von den Firmenkundenbetreuern der „Hausbank“ eine deutlich verbesserte Beratungs- und Betreuungskapazität und zusätzliche, auf den konkreten Bedarf zugeschnittene Dienstleistungen. Auf Seiten der Banken  ist man dabei zugleich an einer deutlichen Ertragssteigerung, insbesondere im risikoarmen Provisionsgeschäft, interessiert. Gleichzeitig soll noch das Kreditausfallrisiko verringert werden. Seit dem Beginn der Finanzkrise sind zudem die „To-Dos“ klar definiert, welche die Unternehmer mit Hilfe ihrer Bankberater in den Griff bekommen wollen.

Die Antworten auf diese und andere Praxisfragen geben Informations-, Vortrags- und Workshopangebote, die im Folgenden beispielhaft aufgeführt sind und sich in der Vergangenheit von einem großen Nutzerkreis als besonders attraktiv und herausragend beurteilt wurde

 

Themen- und Vortrags-Schwerpunkte (Auswahl)

  • Die Beschaffung und Sicherung der Liquidität im Unternehmen bei gleichzeitiger Verbesserung der Kostenstruktur
  • Die Steigerung der geschäftlichen Erfolge von Vertriebsmitarbeitern durch eine Verbesserung der Geschäftsabschlüsse
  • 10 typische Fehler beim Geschäftsabschluss (im Inlands- oder Auslandsgeschäft) – und wie man sie vermeidet.
  • Wie lassen sich Forderungen im In- und Auslandsgeschäft absichern, pünktlich durchsetzen und / oder notfalls auch eintreiben? Welche forderungssichernden Instrumente / Produkte / Maßnahmen gibt es?
  • Die Verbesserung der unternehmerischen Kompetenz im Europäischen Binnenmarkt – das A und O erfolgreicher Geschäftsabschlüsse in der Praxis.
  • Haftungs- und Gefahrtragung im In- und Auslandsgeschäft: warum sind passende Lieferbedingungen so wichtig?
  • Die Finanzierung von Im- und Exporten und die Absicherung von Kreditrisiken der Bank
  • Compliance im Auslandsgeschäft
  • Haftung und Verantwortung von Geschäftsleitung und Mitarbeitern international tätiger Unternehmen

 

Kreditinstitute können die Angebote wie folgt nutzen:

  • Als interne (mehrstündige oder eintägige) Informations- und Trainingsveranstaltungen für eigene Mitarbeiter des Firmenkundengeschäfts und Vertriebs (mit Produktschulung),
  • als Kundenworkshops, die gemeinsam mit Firmenkundenbetreuern und ausgewählten Unternehmenskunden in den Räumen des Kreditinstituts durchgeführt werden
  • oder auch ein- oder mehrstündige Kundenveranstaltungen, die als Auftakt für eine breiter angelegte Akquisitions- und Betreuungsarbeit im Firmenkundengeschäft angelegt sind.
  • Bewährt haben sich auch Workshops in den Unternehmen, an denen die Firmenkundenbetreuer der Hausbank selber teilnehmen sollten, so dass Produkte / Dienstleistungen während der Workshops unmittelbar in die Präsentation mit einfließen und das Vertriebspotential des Firmenkundenbetreuers gleichzeitig mit verbessert wird.

 

Die Zielgruppen:

  • Firmenkunden (Kreditkunden) von Finanzdienstleistern
  • Leitende Firmenkundenbetreuer in Kreditinstituten
  • Mitarbeiter des internationalen Firmenkundengeschäfts
  • Mitarbeiter der Vertriebseinheiten in den Instituten

 

Zeitaufwand

  • Vorträge ca. 45 bis 60 Min.
  • interne Mitarbeiter-Workshops 1-3 Std.
  • Kundenworkshops beispielsweise 2 x 75 Min.

 

Erläuterung zu den Veranstaltungen

Zu allen Veranstaltungen existieren aktuelle Publikationen des Referenten, erschienen in renommierten Wirtschaftsverlagen.

 

Kontakt

Sie haben Interesse an einem Vortrag oder einer Inhouse-Veranstaltung? Nehmen Sie Kontakt auf!